Internet Explorer unter Windows 2012 Server benutzbar machen

Wie auch in den vorherigen Versionen vom Windows Server wird der Internet Explorer mit aktivierter erweiterter Sicherheitskonfiguration ausgeliefert. In der Theorie eine gute Sache, ist es in der Praxis immer extrem nervig da man nicht mal von der Download-Seite von Microsoft etwas herunterladen kann. In den Einstellungen vom Internet Explorer kann man sich zu Tode klicken wenn man versucht die Downloads zu erlauben.

Eigentlich ist es ganz einfach die Sicherheitskonfiguration zu deaktivieren, es ist nur ein kleines Bisschen besser versteckt als bei der Vorgängerversion Windows Server 2008. Internet Explorer unter Windows 2012 Server benutzbar machen weiterlesen

Deutsches Tastaturlayout mit englischem Windows 8

Ich bevorzuge seit einiger Zeit mein Windows auf Englisch zu nutzen, in erster Linie weil es die Suche nach Fehlermeldungen im Internet deutlich vereinfacht, man findet einfach viel mehr zu dem aktuellen Problem. Besonders deutlich ist es bei der Nutzung von Visual Studio, nutzt man ein englisches VS auf einem deutschen Windows hat man auf einmal mittendrin irgendwelche Meldungen auf Deutsch und steht wieder da, muss sie übersetzen, hoffen dass man die richtigen englischen Worte erraten hat, alles sehr nervig.

Das ganze lief immer super, bis Microsoft mit Windows 8 ein paar Sachen geändert hat. Zum Ersten die Tastenkombination zum Umschalten des Tastaturlayouts. Seit (ich glaube) Windows 95 bis hin zu Windows 7 konnte man mit der Tastenkombination Alt+Shift zwischen den aktiven Tastaturlayouts umschalten, bei den letzten Windows-Version war das bei einem deutschen Windows in der Regel DE und US (aus irgend einem Grund war das immer aktiv, das deutsche Layout jedoch das Primäre).

Deutsches Tastaturlayout mit englischem Windows 8 weiterlesen

squeezelite unter Windows

Dieser Artikel ist Teil 3 von 4 in der Reihe Synchrones Musik Streaming

Unter Windows ist die Installation ähnlich. Die exe-Datei für Windows herunterladen, yusätzlich brauchen wir noch die PortAudio.dll sowie die libmpg123-0.dll. Beide Dateien können einfach in das Verzeichnis der squeezelite .exe-Datei gelegt werden.

Die Parameter sind die gleichen wie unter Linux, ich musste hier noch mit -o das richtige Audio-Device angeben.

Um herauszufinden welche Bibliotheken noch fehlen kann man das Debug-Log aktivieren:

.\squeezelite-win-1.3dev.exe -d all=debug -f .\squeezelight.log

Dort finden sich dann kurz nach dem Start solche Meldungen:

[10:02:08.449] load_faad:560 dlerror: code: 126
[10:02:08.449] load_vorbis:257 dlerror: code: 126
[10:02:08.450] load_flac:214 dlerror: code: 126
[10:02:08.450] register_pcm:352 using pcm
[10:02:08.450] load_mad:309 dlerror: code: 126
[10:21:28.766] load_mpg:243 loaded libmpg123-0.dll

Hier kann man sehen welche Bibliotheken geladen wurden und für welchen Codec keine passende DLL gefunden wurde.

Natürlich möchte ich auch hier dass squeezelite automatisch startet. Ich könnte es einfach in den Autostart packen, aber dann habe ich die ganze Zeit einen Command Prompt in der Taskleiste mit dem ich nichts anfangen kann. Außerdem finde ich es „sauberer“ wenn es im Hintergrund als Dienst läuft. Da das Programm ohnehin keine Grafische Oberfläche hat ist es geradezu prädestiniert dafür mit srvany als Dienst verpackt zu werden.

Wir legen also alle Dateien in ein Verzeichnis, das kann ruhig in C:\Program Files sein. Dort sollten dann mindestens liegen: squeezelite-win-1.3dev.exe, PortAudio.dll und libmpg123-0.dll.

squeezelite_folder

Als nächstes laden wir das Windows Server Resource Kit herunter und installieren es. Das geht auch auf einem Desktop-Windows, es muss kein Server sein. Als nächstes einen Command Prompt mit Administratorrechten starten.

Jetzt installieren wir eine Instanz von srvany als Dienst:

instsrv SqueezeLite 'C:\Program Files\Windows Resource Kits\Tools\srvany.exe'

Danach taucht unter den Diensten (services.msc ausführen) ein Eintrag SqueezeLite auf. Standardmäßig wird er unter dem Systembenutzer ausgeführt, was mich grundsätzlich schon mal stört. Daher habe ich den Dienst so konfiguriert dass er unter meinem Benutzer läuft.

squeezelite_service

Als letzten Schritt müssen wir srvany noch konfigurieren, damit es die squeezelite .exe-Datei startet. Das muss leider im Registry Editor gemacht werden. Unter HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services befindet sich ein Schlüssel mit dem Namen SqueezeLite. Dort legen wir einen Unterschlüssel mit dem Namen Parameters an. Unter Parameters legen wir eine Zeichenkette mit dem Namen Application an. Dort wird der Pfad zu squeezelite eingetragen. Hinterher sollte das ganze so aussehen:

squeezelite_service_registry

Windows-System klonen

Die Tage bin ich auf dieser Seite über eine Methode gestolpert, einen Klon von einem Windows-PC zu erzeugen, die ich so noch nicht kannte und die ich hier kurz festhalten möchte. Vorteil der Methode ist, dass sie recht schnell geht und ausschließlich kostenlose Open Source-Programme verwendet werden. Ebenfalls vorteilhaft ist, dass beide verwendeten Programme auf der SystemRescueCD vorhanden sind.

Für die Anleitung habe ich ein Windows XP in einer VM mit VMware Player aufgesetzt, das letzte Service-Pack sowie mit ninite ein paar Tools installiert. Die Anleitung dürfte aber auch mit anderen Windows-Versionen funktionieren.

Windows vor dem Klonen

Windows-System klonen weiterlesen

Foto Manager für Windows

Seit ich ernsthaft digital fotografiere wird meine Bildbibliothek immer größer, und um der immer größer werdenden Bilderflut Herr zu werden habe ich mich jetzt doch mal dazu durch gerungen mir diverse Programme zum Verwalten von Fotos anzuschauen. Bisher habe ich die Bilder einfach in Ordnern liegen gehabt, strukturiert nach Jahr/Monat/Jahr-Monat-Tag-Ereignis, was eigentlich schon recht übersichtlich ist.

photo_import_icons

Dabei geht es mir gar nicht groß um das (Nach-)Bearbeiten von Fotos, das mache ich so gut wie nicht. Ich möchte einen komfortablen Import von der Kamera oder Speicherkarte, die Bibliothek gut durchsuchen und durchstöbern können und ausgewählte Bilder möglichst einfach bei Flickr und Facebook hochladen können. Dabei fallen erstmal die üblichen Verdächtigen ein: Foto Manager für Windows weiterlesen

Active Directory LDAP-Zugriffe mit mehreren Domain Controllern

Auch in einer Windows-Domänen Umgebung kommt man früher oder später darauf, dass es eine Anwendung gibt die nicht auf Windows und IIS, sondern auf einem Apache läuft, vielleicht mit PHP oder einer anderen Skriptsprache. Sowohl PHP als auch der Apache direkt bieten über LDAP die Möglichkeit einen Domain Controller abzufragen, Beispielsweise zur Authentifizierung.

Spätestens wenn ausgerechnet der Domain-Controller ausgefallen (oder wegen Wartungsarbeiten nicht erreichbar) ist, den die PHP-Scripte zur Authentifizierung benutzen, stellt sich die Frage wie man es einrichtet dass irgend ein verfügbarer Domain Controller genutzt wird. Glücklicherweise sind sowohl PHP als auch das Apache-Modul für diesen Fall vorbereitet, und nutzen sogar das gleiche Prinzip dafür. Man muss lediglich an der Stelle wo der Servername steht mehrere Adressen durch Leerzeichen getrennt eintragen.

PHP-Aufruf:

$conn = ldap_connect("dc01.domain.local dc02.domain.local");
ldap_bind($conn, $username, $password);

Eintrag in der Apache-Konfiguration:

AuthLDAPUrl "ldap://dc01.domain.local:3268 dc02.domain.local:3268/dc=domain,dc=local?sAMAccountName?sub?(objectClass=*)" STARTTLS

Hier muss man darauf achten dass der LDAP-String in Anführungszeichen steht (solange kein Leerzeichen vorkommt funktioniert es auch ohne).

Auf diese Art werden alle angegebenen Server durchprobiert bis einer gefunden wird der erreichbar ist.

Quellen: mod_auth_ldap Dokumentation, Kommentar in der PHP-Dokumentation zu ldap_connect()

ESXi 5.1 USB-Stick zur Installation erstellen. [Update]

Nachdem ich einen USB-Stick für die ESXi-Installation nach der Anleitung von VMware erstellt hatte konnte ich nicht davon booten. Ich bekam immer die Fehlermeldung

boot:
menu.c32 not a COM32R image

Keine Ahnung was die Ursache war, in diesem Blogbeitrag schrieb jemand einen Kommentar, dass neuere syslinux-Versionen problematisch seien (ich hatte meinen Stick mit syslinux 4.05 unter Mint Linux 13 erstellt). Mit der Version 494 von UNetbootin solle es gehen. Also probierte ich das aus und erstellte einfach mal einen Stick mit der angegebenen Version, aber ohne weitere Anpassungen zu machen die in dem Beitrag aufgelistet werden.

UNetbootin lief durch, ich habe den Stick in einen Rechner gesteckt, davon gebootet und siehe da, der Installer vom ESXi startet vollkommen problemlos. Die Methode hat auch noch den Vorteil dass man den Stick unter Windows erstellen kann und nicht unbedingt eine Linux-Installation zur Hand haben muss (was die Anleitung von VMware zwingend voraussetzt).

Update 07.10.2013

Mit Version 5.5 vom ESXi funktioniert diese Methode bei mir leider nicht mehr.

Domain Controller remote über MMC verwalten

Heute habe ich mir auf meinem lokalen Rechner mit Windows 7 die „Remote Server Administration Tools for Windows 7“ installiert um damit direkt auf unsere Domain Controller zugreifen zu können ohne jedes Mal erst eine RDP-Verbindung aufmachen zu müssen. Das ganze war eigentlich nicht sonderlich kompliziert, aber auch nicht wirklich offensichtlich, daher hier die Zusammenfassung.

Domain Controller remote über MMC verwalten weiterlesen

Windows-Programme mit Ninite auf dem aktuellen Stand halten

Ninite ist ein fantastisches Programm zum schnellen installieren von Programmen. Man wählt die gewünschten Programme aus, lädt eine kleine .exe-Datei herunter, startet sie, und schon werden alle Programme herunterladen und installiert, dabei braucht man sich keine Sorgen um Spyware, Crapware, Toolbars oder ähnliches machen.

Was nicht so offensichtlich ist: Ninite kann auch updaten. Windows-Programme mit Ninite auf dem aktuellen Stand halten weiterlesen

Rechner über Remote Desktop neu starten

Verbindet man sich via Remote Desktop zu einem anderen Rechner, dann findet man sich in einer unschönen Situation wenn man die Maschine neu starten möchte. Im Startmenü sind die üblichen Menüpunkte zum herunterfahren und neu starten verschwunden.

Hier gibt es zwei Möglichkeiten, die Maschine trotzdem neu zu starten. Rechner über Remote Desktop neu starten weiterlesen