Windows 8 Mail App verschickt keine Mails

Gestern Abend musste ich mit Erschrecken feststellen dass die Windows 8 Mail App seit ich sie benutze keine einzige Mail verschickt hat. Es hat alle Mails die ich geschrieben hatte schön brav im Postausgang gesammelt und keine einzige Meldung angezeigt dass es die Mails nicht verschicken kann. Den Postausgang bekommt man nicht mal direkt angezeigt, den sieht man erst wenn man die Ordnerliste auf dem Server ausklappt.

mailapp_folders

Klar, ich könnte den Ordner als Favorit markieren damit er immer zu sehen ist, dann sehe ich auch die Zahl der Mails die sich darin befinden. Aber mal im Ernst, wie oft will ich das sehen? Ist es wirklich zuviel verlangt eine Fehlermeldung auszugeben wenn der Emailversand fehlschlägt?

Ich bin ja schon froh dass die Mail App seit Windows 8.1 auch die Möglichkeit bietet seiner Meinung nach „problematische“ Zertifikate zu akzeptieren, vorher konnte ich die App gar nicht benutzen.

mailapp_server

Ich nutze für meinen eigenen Mailserver halt ein selbst erstelltes Zertifikat, es wird dadurch ja nicht weniger sicher und ich muss dafür nicht unnötig Geld ausgeben. Wenigstens hier könnte man ja eine Meldung ausgeben dass der angegebene Port nicht funktioniert. Aber nein, es wird einfach stillschweigend hingenommen.

Danke Microsoft.

Email aus

In den letzten Monaten bin ich ich immer wieder über Blogbeiträge und Artikel von Leuten gestoßen, die testhalber alle Email-Benachrichtigungen abschalten und nur noch ab und an nach neuen Emails schauen. Alle berichten übereinstimmend, dass sie mit dem Ergebnis sehr zufrieden sind. Am Anfang ist es etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man es gewohnt ist dass jede ankommende Email sofort an PC, Laptop, Handy, Tablet eine Benachrichtigung auslöst, aber nach kurzer Zeit freut man sich darüber dass man nicht mehr ständig unterbrochen wird, sich besser auf die aktuelle Tätigkeit konzentrieren kann und mehr von allem anderen mitbekommt.

Am 06.09.2012 habe ich beschlossen das auch mal auszuprobieren. Auf dem Handy habe ich Benachrichtigungston und Vibration abgeschaltet, so dass nur noch das Email-Symbol in der Benachrichtigungsleiste auftaucht. So sehe ich noch dass etwas neues da ist wenn ich ohnehin auf das Handy schaue. Am PC habe ich im Outlook/Postbox den Benachrichtigungston, das Fenster sowie das Icon in der Taskleiste abgeschaltet, so dass ich auch hier neue Emails erst sehe wenn ich das Mailprogramm öffne.

Zwei Monate später ist es Zeit für ein Fazit. Kurz gesagt: Es funktioniert. Bereits nach recht kurzer Zeit (vielleicht zwei Wochen oder so) habe ich nichts mehr vermisst, ich hole das Handy deutlich seltener aus der Tasche, konzentriere mich mehr darauf was ich gerade tue und habe dabei nicht das Gefühl ich würde irgend etwas verpassen. Nachdem ich mich daran gewöhnt hatte bin ich noch weiter gegangen und habe Benachrichtigungen von Facebook, Twitter etc. ebenfalls abgeschaltet, so dass ich nur noch Benachrichtigungen bekommen wenn mich jemand direkt anschreibt.

Ebenfalls vorteilhaft dabei ist übrigens (auch das hatte ich schon mal irgendwo gelesen) dass ich mir bereits vor einiger Zeit wieder angewöhnt hatte eine Armbanduhr zu tragen. Jahrelang hatte ich darauf verzichtet nachdem ich mich daran gewöhnt hatte dass ich die Uhrzeit ja auch auf meinem Pager und später auf meinem Handy ablesen konnte. Spätestens beim Smartphone ist der kurze Blick nach der Uhrzeit jedoch meistens mit einem „Oh, da gibt es ja eine Benachrichtigung“ verbunden, was dann wieder eine größere Ablenkung schafft. Mittlerweile möchte ich die Armbanduhr schon aus diesem Grund nicht mehr missen, ich bin mal gespannt wie sich das entwickelt wenn meine bestellte Pebble Smartwatch endlich ankommt, hier werde ich wohl genau schauen müssen welche Benachrichtigungen ich mir auf der Uhr anzeigen lasse und welche nicht.

Deutsche Post. Holen Sie ihre Postsendung ab

Heute kam mal wieder eine auf den ersten Blick recht überzeugende Phishing-Mail an:

Lieber Kunde,

Es ist unserem Boten leider misslungen einen Postsendung an Ihre Adresse zuzustellen.
Grund: Ein Fehler in der Leiferanschrift.
Sie konnen Ihre Postsendung in unserer Postabteilung personlich kriegen.
Anbei finden Sie einen Postetikett.
Sie sollen dieses Postetikett drucken lassen, um Ihre Postsendung in der Postabteilung empfangen zu konnen.

Vielen Dank!
Deutsche Post AG.

Absender: Deutsche Post <kundendienst@deutschepost.de>. Wenn nur all die Rechtschreibfehler nicht wären … im Anhang eine ZIP-Datei, die (natürlich) eine .exe-Datei enthält. Ein Scan über VirusTotal bestätigte den Verdacht. Auf der Website der Post findet sich direkt im Footer ein Hinweis auf gefälschte Emails, die im Umlauf sind.