XenDesktop und Android

Zur Zeit habe ich die Gelegenheit mit XenDesktop herumzuspielen. Die VM läuft auf einem ESXi 4.1 Server, sie wird mit Citrix XenDesktop gestreamt. Ich kann von Desktop, XenClient, Tablet oder sogar Handy aus darauf zugreifen und ihn nutzen. Das ganze funktioniert erstaunlich performant, selbst über eine UMTS-Verbindung.

Hier Windows 7 auf einem Asus Eee Pad Transformer:

Hier der Desktop auf dem Handy, einem Motorola Atrix:

Auf den Fotos sieht man leider nicht so gut wie die Auflösung angepasst wird, daher hier noch ein Screenshot direkt vom Handy. Man kann gut sehen dass die native Auflösung des Handys genutzt wird; im Dialog der Bildschirmauflösung kann man sie ebenfalls sehen, abzüglich es Platzes, den die Statusleiste vom Android verwendet.

Auf dem Tablet wird ebenfalls dessen native Auflösung genutzt. Wie anfangs erwähnt geht das ganze sehr performant, auch YouTube-Videos lassen sich gut abspielen, erst wenn man ins Vollbild wechselt ist es damit vorbei. HD-Videos habe ich gar nicht erst getestet, aber um mal einen kurzen Blick in ein Video zu werfen reicht es.

Windows-Programme lassen sich genauso gut wie direkt an einem Desktop bedienen, besonders auf dem Tablet mit angedockter Tastatur. Das ganze funktioniert übrigens auch wunderbar mit einer verbundenen Bluetooth-Maus, eine Bluetooth-Tastatur steht mir leider gerade nicht zum Testen zur Verfügung.

Die Maus verhält sich allerdings etwas anders als man es unter Windows gewöhnt ist: Die rechte Maustaste löst die „Zurück“-Taste vom Android aus, die Mittlere Maustaste die „Menü“-Taste. Einen rechten Mausklick muss man leider durch langes gedrückt halten der linken Maustaste auslösen, was auf Dauer etwas nervig ist.

Die Fotos zu diesem Artikel gibt es in Groß auf flickr.

Veröffentlicht von

Gerald

Diplom-Informatiker (DH) in Darmstadt. Ich blogge über Entwicklung, Internet, mobile Geräte und Virtualisierung. Meine Beiträge gibt es auch bei Google+ und Facebook.

Ein Gedanke zu „XenDesktop und Android“

  1. Pingback: P1120164

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.