Finder-Alternativen

Heute Morgen ist mir das erste Mal ein unschönes Verhalten vom Finder aufgefallen das ihn eigentlich unbrauchbar macht: Beim kopieren eines Ordners wird ein am Ziel bereits vorhandener Ordner mit dem gleichen Namen ersetzt.

Kopieren im Finder
Finder ersetzt Ordner vollständig beim Kopieren

Richtig, er wird ersetzt. Es werden weder die Inhalte beider Ordner zusammengefügt, noch der alte Ordner in den Papierkorb verschoben, er wird einfach gelöscht. Selbst der Windows-Explorer schafft es bei Ordnern die Inhalte zusammenzukopieren, von Apple hätte ich mehr erwartet.

Jetzt habe ich mir einige Alternativen zum Finder angeschaut die mir bei Facebook empfohlen wurden und einen adäquaten Ersatz gefunden.

TotalFinder

TotalFinder ist eine Erweiterung für den Finder. Er bringt als Hauptfunktion Tabs und noch ein paar andere nette Features. Leider ist es halt nur eine Erweiterung und der Finder behält damit sein Kopierverhalten bei. Damit ist er leider für mich unbrauchbar.

TotalFinder-Erweiterung

ForkLift

ForkLift ist ein eigenständiges Programm. Er bietet ebenfalls Tabs, zusätzlich jedoch einen Dual-Pane Mode im *-Commander Stil. Er kann mit den gebräuchlichsten entfernten Dateisystem umgehen und hat eine Menge sehr schöner Features die mir recht gut gefallen. Das schönste Feature jedoch: das Zusammenfügen von Verzeichnissen beim kopieren.

ForkLift
ForkLift

Einziger Wermutstropfen: keine deutsche Übersetzung, aber damit kann ich gut leben.

Path Finder

Path Finder ist vom Aufbau und vom Umfang ähnlich dem ForkLift. Die Oberfläche ist noch etwas polierter und gefällt mir eigentlich besser als ForkLift, es gibt jedoch hier zwei Punkte die mich stören. Zum Einen ist die Binary schon 54MB groß während ForkLift mit 14MB auskommt, des Weiteren jedoch hat der Path Finder das gleiche Kopierverhalten wie sein Namensgeber und ist damit ebenfalls unbrauchbar.

Fazit

Ich werde ForkLift noch eine Weile testen, aber da die anderen Alternativen herausfallen wird es wohl darauf hinauslaufen dass ich es mir kaufe. Als netten Bonus bekommt man aktuell gleich noch das Update für die anstehende Version 2 dazu.

Veröffentlicht von

Gerald

Diplom-Informatiker (DH) in Darmstadt. Ich blogge über Entwicklung, Internet, mobile Geräte und Virtualisierung. Meine Beiträge gibt es auch bei Google+ und Facebook.

7 Gedanken zu „Finder-Alternativen“

  1. Steve will halt nicht, dass man Daten aus zwei Ordnern zusammenfügt. Du sollst da gar nicht herumrühren, du sollst die Daten nur mit seinn Tools verwalten.
    Ich bin erstaunt, das Apple überhaupt Software auf ihrem System erlaubt, das eine Sache erfüllt, die sie schon bewerkstelligen.

  2. Dafür führen sie ja mit der nächsten Generation von MacOS den Appstore für den Mac ein. Dann können sie unterbinden dass da Programme auftauchen die sowas können. In der nächsten Stufe kann man dann wahrscheinlich nur noch Anwendungen über den Appstore installieren und nicht mehr selber herunterladen. Es sei denn man macht nen Jailbreak natürlich…

  3. Mittlerweile habe ich mir ForkLift gekauft und inzwischen ist auch die Version 2 herausgekommen. Ich bereue es nicht das Geld ausgegeben zu haben, es lässt sich einfach viel besser damit arbeiten als mit dem Finder und ich entdecke immer wieder ein neues Feature das irgendetwas einfacher macht.

  4. Die Version 2.0.6 ist herausgekommen. Jetzt mit deutscher Lokalisierung, ausserdem wurde unter anderem das Mounten via sftp verbessert. Mittlerweile habe ich quasi keine Kritikpunkte mehr.

  5. Ich teste gerade auch Forklift. Gefällt mir in der Tat ganz gut bisher. Aber leider gibt es auch hier Macken, die zu Datenverlusst führen können. So habe ich vorhin z.B. von einem Netzwerklaufwerk auf die interne HD kopiert. Die Netzwerkverbindung ist dann abgebrochen. Forklift beendet den Kopiervorgang, löscht bereits kopierte Dateien und gibt keinerlei Meldung aus, so als hätte es funktioniert (wenn man nicht genau hinsieht). Das kann natürlich auch fatal werden, genauso wie das Kopierverhalten beim Finder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.