Accelero XTREME GTX Pro auf der GTX 260

Ich habe mal wieder den Gedanken aufgegriffen meinen Spiele-PC leiser zu bekommen. Die lauteste Komponente ist, nicht gerade überraschend, die Grafikkarte. Nachdem ich mich ein bisschen umgeschaut und Rezensionen gelesen hatte habe ich mich dazu entschlossen die Accelero XTREME GTX Pro von Arctic Cooling zu bestellen. Mittlerweile ein Auslaufmodell ist sie sehr günstig geworden, man bekommt sie bereits für etwa 20€. Als sie ankam war ich ein wenig baff … die Nvidia GTX 260 ist ja schon nicht gerade klein, aber der Lüfter ist nochmal ein Stückchen größer.

P1140826

Accelero XTREME GTX Pro auf der GTX 260 weiterlesen

ESXi 5.1 auf einem HP Proliant MicroServer N54L

P1150852Ich habe endlich meinen mittlerweile in die Jahre gekommenen alten Fileserver durch einen modernen Server ersetzt auf dem alles in einer ESXi-Umgebung laufen soll. Meine Wahl fiel auf den HP Proliant MicroServer N54L, den ich schon einmal in der Hand hatte und von dem ich recht begeistert war. Hier soll der Fileserver als VM laufen und ich habe die Möglichkeit je nach Bedarf weitere VMs anzulegen und wieder zu löschen, ein kleines Homelab sozusagen.

Die vier Festplatteneinschübe sollen ausschließlich Festplatten für Daten enthalten, also habe ich für das System und als Datastore für VMs eine zusätzliche 1,5 TB-Festplatte in den Schacht für das optische Laufwerk eingebaut. Zusätzlich zu dem eSATA-Anschluss auf der Rückseite befindet sich noch ein freier SATA-Anschluss auf dem Mainboard, so dass man dafür nur ein Kabel verlegen muss. Hier empfiehlt sich ein SATA-Kabel mit abgewinkeltem Stecker, wie man auf dem Foto sieht ist nicht wirklich viel Platz da. Ein Stromanschluss mit Molex-Stecker liegt schon bereit, dafür wird nur ein Adapter für den SATA-Stromanschluss benötigt (sowie ein Einbaurahmen auf 5,25″). ESXi 5.1 auf einem HP Proliant MicroServer N54L weiterlesen

Linksys Router als einziges Gerät nicht anpingbar

Ich habe meinen in die Jahre gekommenen Fileserver durch einen neuen Server mit ESXi 5.1 ersetzt und den Fileserver in eine virtuelle Maschine darauf migriert. Um Konsistenz zu wahren blieben Hostname, IP etc gleich. Nach der Installation hatte ich folgendes Problem:

Aus der VM heraus ließ sich alles im lokalen Netzwerk anpingen, andere Rechner, andere VMs, der Host, nur der Gateway (und damit auch Adressen im Internet) antwortete nicht auf Pings. Das Problem bestand nur bei der einen VM, in einer anderen VM auf dem gleichen Host ging es problemlos. Linksys Router als einziges Gerät nicht anpingbar weiterlesen