Remote Desktop mit mehreren Monitoren

Sucht man im Internet nach „remote desktop multiple monitors“ findet man nahezu überall den gleichen Tipp:

mstsc /span

Startet man die Remotedesktopverbindung (wer schon immer mal wissen wollte wofür das steht: Microsoft Terminal Server Client) mit diesem Parameter, dann spannt sich der Remote Desktop über alle angeschlossenen Monitore. Dieser Aufruf hat jedoch den Nachteil, dass die komplette Fläche des Desktops vom Remote Computer als ein Monitor angesehen wird. Maximiert man ein Fenster, dann erstreckt es sich über beide Monitore. Natürlich gibt es Tools mit denen man sich hier behelfen kann, ich habe dafür bisher WinSplit Revolution genutzt, das ich ohnehin ständig benutze um die Fenster besser anordnen zu können.

Es geht aber seit Windows 7/2008 Server noch besser:

mstsc /multimon

So werden die einzelnen Monitore auch als solche an den Remote Computer weitergeleitet. Leider gibt es dieses Feature nur in den Enterprise- und Ultimate-Versionen von Windows 7 (danke an Kai für den Hinweis). Remote Desktop mit mehreren Monitoren weiterlesen