Bye bye, Rockmelt

Ziemlich genau zwei Jahre lang habe ich jetzt als primären Browser Rockmelt genutzt, und es tut mir schon ein bisschen weh wieder zu Chrome zurück zu wechseln. Leider lassen mir die Entwickler keine Wahl: Die größte Stärke von Rockmelt, der darunter liegende Chrome und die damit einhergehende Kompatibilität zu Erweiterungen leidet seit geraumer Zeit darunter dass die PC-Version nicht mehr gepflegt wird, immer mehr Erweiterungen verweigern den Dienst. Rockmelt findet es in der Zwischenzeit wichtiger eine Version für das iPad oder ein neues Logo zu entwickeln. Nichts gegen etwas neues, aber darunter sollte das ursprüngliche Produkt nicht leiden.

Mittlerweile macht es keinen Spaß mehr Rockmelt zu benutzen, einige Erweiterungen sind mir wichtiger als die tolle Integration von Social Features die von Anfang an meine Begeisterung für Rockmelt ausgelöst hat. Ein bisschen hat es vielleicht auch damit zu tun dass ich nicht mehr so viel Wert auf Benachrichtigungen aller Updates lege.

Ich hoffe dass die Entwickler sich irgendwann wieder besinnen und zumindest mal die aktuelle Chrome-Version in Rockmelt integrieren. Auf neue Features selbst bin ich gar nicht mal so scharf. Aber bis dahin … bye bye Rockmelt, hello Chrome.

Veröffentlicht von

Gerald

Diplom-Informatiker (DH) in Darmstadt. Ich blogge über Entwicklung, Internet, mobile Geräte und Virtualisierung. Meine Beiträge gibt es auch bei Google+ und Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.