facebook_app_block

Facebook-Anwendung blockieren [Update #5]

Vor kurzem ist mir aufgefallen dass ich keine Möglichkeit mehr habe Facebook-Anwendungen zu blockieren. Bisher konnte ich immer auf die Profilseite der Anwendung gehen, dort gab es links in der Spalte unten einen Link “Anwendung blockieren”. Das Blockieren der Anwendung hat den Vorteil dass ich keine Anfragen mehr dazu bekomme und dass ich den Zugriff des Programms auf Daten von mir verhindere, auch wenn Freunde die Anwendung nutzen. Neuerdings kommt man nicht mehr auf die Profilseiten, man wird direkt zur Anwendung weitergeleitet.

Im Dezember 2011 hat Facebook angekündigt dass ab Anfang Februar 2012 die Profilseiten eingestellt werden. Stattdessen kann jede Anwendung eine dazugehörige Seite anlegen, bei der dann zusätzliche Anwendungsspezifische Optionen vorhanden sind, darunter ein Link zur Anwendung und die Option zum Blockieren.

Die dazugehörige Seite findet man folgendermaßen: Im Suchfeld den Namen der Anwendung eingeben. Die Anwendung taucht dann zweimal in den Suchergebnissen auf, einmal bei den Anwendungen und einmal bei den Seiten.

Klickt man hier auf das zweite Suchergebnis, dann landet man bei der entsprechenden Seite. Taucht keine Seite auf kann man unter den Suchergebnissen auf “Ergebnisse anzeigen” klicken, dann öffnet sich eine Seite bei der man die Suchergebnisse auf “Seiten” einschränken kann.

Sollten mehrere Seiten mit dem Titel auftauchen dürfte die Kategorie “Anwendung” sowie die Anzahl der Fans ein Hinweis auf die richtige Seite sein.

Hier gibt es wie gehabt links unten die Option zum Blockieren.

Voilà. Endlich wieder Ruhe vor nervigen Anfragen durch Spiele oder Geburtstagskalender.

Update 27.02.2012

Da ich zu diesem Thema unglaublich viele Zugriffe habe und sich aktuell nicht alle Anwendungen blockieren lassen hier noch ein genereller Tipp:

Grundsätzlich haben Anwendungen die von Freunden verwendet werden Zugriff auf die gleichen Informationen wie der Freund selber.

Ein Weg dies zu verhindern ist natürlich die Anwendung zu blocken, aber zum Einen ist das wie bereits gesagt aktuell nicht mit jeder Anwendung möglich, und zum Anderen kann man einfach nicht jede Anwendung blockieren die von irgendwelchen Freunden verwendet werden.

Deshalb gibt es seit einiger Zeit die Möglichkeit grundsätzlich festzulegen welche Informationen an Anwendungen weitergegeben werden.

Diese Einstellung kann in den Privatsphäreeinstellungen gemacht werden. Hier findet sich unter dem Punkt “Anwendungen und Websiten” der Absatz “Wie Nutzer deine Informationen an Anwendungen weitergeben, die sie nutzen”. Klickt man hier auf “Einstellungen bearbeiten” dann öffnet sich ein Dialog in dem man die einzelnen Informationen aufgelistet bekommt die an Anwendungen weitergegeben werden können.

Es empfiehlt sich hier alles zu deaktivieren um Anwendungen über die man keine Kontrolle hat möglichst wenig über sich preiszugeben.

Update 23.03.2012

Facebook spielt weiter verstecken. Die Option zum Blockieren ist mittlerweile nach rechts oben in das Menü gewandert.

Update 08.05.2012

In den Kommentaren hat Andy K. auf einen anderen Weg hingewiesen, der helfen kann wenn eine Anwendung keine dazugehörige Seite hat: In den Privatsphäre-Einstellungen findet sich unter “Blockierte Personen und Anwendungen” bei den bereits blockierten Anwendungen ein Eingabefeld, in das man einfach den Namen des Spiels oder der Anwendung eingibt.

Ein Klick auf das Suchergebnis blockiert die Anwendung (und das sogar ohne weitere Nachfrage). Leider stößt auch diese Methode an ihre Grenzen wenn es den Namen der Anwendung mehrfach gibt:

Wobei man sicher nichts verpasst wenn man einfach alle davon blockiert…

Update 07.10.2012

Facebook hat den Blockieren-Link auf der zur App gehörigen Seite mal wieder verschoben, diesmal ist er aber wieder etwas offensichtlicher. Rechts oben gibt es einen großen “Spiel spielen”-Button, darunter ein paar Infos, dann die Einstellung wer Meldung dieser App sehen darf, dann kommen ein paar Links, darunter auch der zum Blockieren.

Update 25.12.2012

Man mag es kaum glauben, aber als kleines Weihnachtsgeschenk hat Facebook es uns tatsächlich mal einfacher gemacht eine Anwendung (mehr oder weniger direkt) aus der Anfrage heraus zu blockieren.

Facebook Anwendungsanfrage

Im Anfragedialog gibt es rechts unten einen Link der die Anwendung im App-Zentrum anzeigt. Dort kann man dann wie im letzten Update beschrieben in der rechten Spalte auf “Blockieren” klicken. Nervige App blockieren mit zwei Mausklicks und ohne nervige Sucherei. Frohe Weihnachten 🙂

Veröffentlicht von

Gerald

Diplom-Informatiker (DH) in Darmstadt. Ich blogge über Entwicklung, Internet, mobile Geräte und Virtualisierung. Meine Beiträge gibt es auch bei Google+ und Facebook.

14 Gedanken zu „Facebook-Anwendung blockieren [Update #5]“

    1. Gute Frage. Mir sind mittlerweile einige Anwendungen begegnet die noch keine Seite dazu erstellt haben. Damit fällt der Weg leider flach. Bleibt zu hoffen dass Facebook das Problem erkennt und Abhilfe schafft. Ideal wäre die Möglichkeit zum Blockieren direkt in der Genehmigungsanfrage.

  1. Hallo Gerald,

    Danke für deinen Post 🙂 hat mir gerade sehr weitergeholfen.. auch wenn das mit den Anwendungen die “noch keine Seite erstellt haben” vielleicht sogar Methode ist. So können sie schließlich von niemandem blockiert werden… :-/ Steckt hoffentlich keine Methode dahinter.

    Ich probier einfach mal über den “Melden” Button diesen Problem an FB bei der entsprechende App heranzutragen und schau, was so passiert.

    VG

  2. Pingback: Facebook-Anwendungen blockieren in drei Schritten « FunTas Blog
    1. Ah, super, das ist fast noch einfacher. Zumindest für Spiele und Apps mit eindeutigem Namen, sollte es einen Namen mehrfach geben (was leider möglich ist), dann dürfte es dort nahezu unmöglich sein die richtige zu finden.

      Ich hoffe immer noch dass Facebook irgendwann einen Button zum Blockieren direkt in die Autorisierungs-Anfrage einbaut.

  3. Geniale Seite, vielen dank für die Tips!
    3 Anmerkungen habe ich:
    1. Die verlinkte Seite unter dem Kommentar von Mike (Pingback…) wird als attakierend gemeldet
    2. Über “Anwendungen und Spiele” kann man mit einem Reiter alle Anwendungen anschauen, die Freunde verwenden und dann über die Methode von Andy blockieren. Dies sind ja die gerade die Apps, die ansonsten unsere Daten erhalten. Alle anderen Apps blockt man ja eher im voraus, falls ein Freund sie irgendwann verwenden sollte. Wenn alle von Freunden verwendeten Apps blockiert sind, verschwindet sogar der Reiter ganz.
    3. Einige Spiele (“Anwendungen und Spiele” -> “Empfohlene Spiele”) lassen sich auch nicht mit der Methody von Andy blockieren, da sie erst gar nicht gefunden werden, echt seltsam. Habe leider noch keine Lösung für dieses Problem gefunden (u.a. sind dies “Lost Bubble”, “Jetpack Joyride”, “Fans 2012 – Euro Tippspiel”). Bin ich da der einzige?

    1. Ich bin kein Freund von Browser-Erweiterungen dafür, da die Apps dort in der Regel nur “ausgeblendet” werden, aber immer noch Zugriff auf meine Daten haben, die ich den Freunden freigegeben habe welche die App benutzen.
      Ich blockiere sie lieber komplett, aber jeder wie er mag.

  4. Pingback: Facebook-Anwendungen blockieren in drei Schritten « FunTas Blog
  5. Pingback: Facebook-Anwendungen blockieren in drei Schritten | FunTas World Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *